ANZEICHEN / SYMPTOME



Bei jedem abnormalen Verhalten sollten die Zahnprobleme auf keinen Fall unterschätzt werden.
In vielen Fällen werden Schmerzen mit Unwillen verwechselt. Eine regelmäßige Kontrolle durch
eine qualifizierte Pferdezahnpflegerin ist daher sinnvoll. Ihr Pferd wird es ihnen danken.

Sie als Besitzer kennen Ihr Pferd am Besten und können bestimmte Fehlverhalten sehr schnell erkennen und reagieren.


Anzeichen/Hinweise auf Zahnprobleme:


Änderung der Rittigkeit:

  1. Verwerfen, Kopfschlagen/-schütteln

  2. Gegen das Gebiss gehen

  3. Steigen, Durchgehen

  4. Schiefhaltung des Kopfes

  5. Ungleiches Treten der Hinterhand


Auffallender Allgemeinzustand:

  1. Gewichtsverlust

  2. Stumpfes Fell

  3. Steifheit, festgehaltener Rücken

  4. Antriebslos und Müde

  5. Lustlosigkeit

  6. Launisches Verhalten

  7. Unregelmäßige oder ausbleibende Rosse

  8. Deckunlust


Weitere Krankheitsanzeichen:

  1. Fauliger Geruch aus Maul und Nüstern

  2. Berührungsempfindlichkeit im Kiefergelenksbereich und an der Backe

  3. Verletzungen an Zunge und/oder Backenschleimhaut

  4. Verdickungen/Schwellungen an Gesicht oder Kiefer

  5. Verletzungen an der Zunge, Blutungen aus dem Maul

  6. Vermehrter Speichelfluss

  7. Herausfallendes Futter oder ungewöhnlich langsame Futteraufnahme

  8. Wickel kauen

  9. Änderungen im Saufverhalten

  10. Verdauungsprobleme, Koliken, Durchfall, Schlundverstopfung

  11. Grobe Futterpartikel im Kot

  12. Zähnewetzen/-knirschen

  13. Hängende Unterlippe

  14. Kopfscheue

  15. Asymetrie im Gesicht

  16. Schwellungen in der Kehlkopfgegend

  17. Einseitiger Ausfluss aus dem Ohr, Nase oder Auge

2013 © Equine Dentisten Sabine Pauly - Pferdezahnpflegerin - Zum Lindenfeld 8 - 54570 Deudesfeld - E-Mail: info@eifel-pferdezahnfee.de      IMPRESSUM

ANZEICHEN / SYMPTOME